das hexen forum
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Schlüsselwörter
Die neuesten Themen
» Zum Geburtstag unsere tina
Mo Nov 13, 2017 10:57 am von BlackAngel

» walpurgisnacht 2017
Do Mai 04, 2017 10:00 am von Schwarze_Möhre

» Zum Gedenken zum 4ten Totestag unserer Mentorin Tina !!!!!!
Do März 02, 2017 12:09 pm von Blut_Schwester

» Heute hat meine Hexentochter Julia ihren Ehrentag
Di Feb 21, 2017 11:52 pm von Schwarze_Möhre

» Heute hat mi Zuckerherzl Sonja ihren Ehrentag
Mi Okt 05, 2016 9:05 am von Schwarze_Möhre

» Meine Sissiiiileinchen hat ihr Ehrentag
So Jul 24, 2016 8:41 pm von Blut_Schwester

» Das schon Ewig
Do Jul 21, 2016 6:49 am von Blut_Schwester

» Mal etwas neues von mir !
Do Jul 21, 2016 6:47 am von Blut_Schwester

» Unser Nachtmonster hat heute seinen Ehrentag
Mi Jun 29, 2016 11:04 am von NachtMonster

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
KalenderKalender
Partner
darkrosecommunity

Austausch | 
 

 Die Magie des Mondes Teil 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Blut_Schwester
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 20.04.12
Alter : 49
Ort : Hexenreich

BeitragThema: Die Magie des Mondes Teil 1   Mo Apr 23, 2012 12:19 am

Habt ihr euch vielleicht auch schon einmal gefragt, warum ihr Zeitweise nur so vor lauter Lebensenergie sprüht und an anderen Tagen wiederum müde, matt und kraftlos seid?
Kennt ihr das Gefühl, zuzeiten frisch wie der junge Morgen aus den Federn zu hüpfen und andere male mit reißenden Gliedern aus dem Bett zu kriechen, und ihr euch fragt. wie ihr den Tag überstehen sollt?
Wir werden vom Urstrom der Gezeiten zum einen in die Arme genommen und Energievoll durch den Tag geleitet, während dieser Kraftstrom uns auch Zeitweilen ?gegen den Strich? laufen kann. Der Wandel der Gezeiten, welcher von den Kräften des Mondes beherrscht wird, spielt mit seiner kosmischen Elektrizität und löst in allem Leben auf der Erde, teils positive und teils negative Energien aus. Wir alle halten den Schlüssel in den Händen, wie wir die Kräfte magisch erwecken und uns bewusst in neue und kraftvolle Zeitströme hineinbewegen können. Der Schlüssel führt uns in Gebiete, welche uns energiegeladener, farbiger und strahlender werden lässt.
Ihr könnt das Leben mit mehr Begeisterung durch euch hindurch pulsieren lassen und bekommt die Gelegenheit durch eigens entwickelte Mondkräfte eurem Leben weitaus mehr Freude zu geben.
Als Wesen mit elektromagnetischer Spannung, sind wir integriert in allem Sein. Jedes Lebewesen ist Teil der kosmischen Ganzheit und des Universums, dessen Kräfte wir uns; jeder einzelne von uns; nutzen kann.
Wir müssen zunächst verstehen, warum der Mond mit seinen vielen ?Gesichtern? einen derartigen Einfluss auf Erde und Lebewesen hat. Er lässt die Gewässer der Meere steigen, wenn er den Gebieten am nächsten steht und senkt sie wieder, sobald er sich in seiner Umlaufbahn entfernt. Doch nicht nur die Meere stehen unter diesem Einfluss, auch im Körper des Menschen finden diese Gezeitenwechsel statt.
Auch hier bewegen die Gezeitenströme, die Flüssigkeiten der Lymphe und des Blutes. Und natürlich, steht auch bekanntlich der Mond mit seinen Wechselphasen in enger Verbindung zum weiblichen Biorhythmus, der Periode. Er ist daher verantwortlich, für Geburt, Leben, Wachstum und Wandel. Das alles ist bereits magisch und magisch zu sein, ist die Bestimmung eines jeden von uns. Nutzen wir also die Magie des Lebens, des Mondes und des kosmischen Ganzen.
Wie ihr euch den Gezeitenstrom und die Kraft des Mondes zunutze machen, um sich dem Wandel gelassen und freudvoll hingeben und dabei eure eigene Mondmagie entwickeln könnt, sei im nachfolgenden erläutert. Zunächst solltet ihr euch jedoch einmal mit den Wechselkräften des Mondes vertraut machen.
Der Neumond oder auch Schwarzmond, ist in dieser Phase von unseren Gebieten aus nicht erkennbar. Es ist eine Zeit der Schöpfung, des Neubeginns, des Wandels und des Wachsens. Wir können nun neue Kräfte schöpfen, neue Projekte planen und auch neue Wege beschreiten. Die Zeit des Neumondes sollte uns eine Zeit der Stille und geistigem Bewusstwerdens sein, in welcher wir uns zurückziehen um uns unserer Bestimmung Klarzuwerden. Intensive Meditationen können uns in dieser Zeit sehr aufschlussreiche Neuerungen bringen und uns zeigen wohin wir gehen sollten. Emotionale Verletzungen können in dieser Phase heilen. Gönnt euch und euren Gefühlen an Neumond die Ruhe, die ihr braucht. Entspannt euch bei einem Aromabad, beräuchert eure Wohnräume und tankt eure Energien auf, es wird sich lohnen.
Der zunehmende Mond, bringt uns eine Zeit des Aufbruchs, des Handelns und der Taten . Kräfte können gemehrt werden und unsere Energien steigen. Es beginnt eine Zeit der Bewährung. Wir bekommen zunehmend Kraft und können auch vieles ?ertragen?. Der zunehmende Mond sollte euch eine Zeit des Aufbaues und der Vollendung sein. In der magischen Praxis bedeutet diese Phase ebenfalls ?Handeln?. Rituale jeder Art werden nun ausgeführt und auch unsere eigenen Heilkräfte erreichen in dieser Zeit ihr Ziel. Lasst deshalb diese Zeit, eine Zeit der Taten und Handlungen werden. Gebt eure gesammelten Kräfte aber auch an jene, welche sich nicht selbst Kräftigen konnten. Denkt dabei an den Vollmond, der eure noch innewohnenden Kräfte zu Höchstleistung antreibt. Wenn ihr Gefahr lauft allzu Energiegeladen zu sein, könnte der bevorstehende Vollmond euch etwas Schwierigkeiten bereiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Magie des Mondes Teil 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Deutschland von oben!
» Unsere Geschichte 1 Teil
» Jerusalem ~ Königreich der Himmel
» Juden & Muslime. So nah. Und doch so fern! (1/4)
» Unsere Geschichte 2 Teil

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Witch-Circle-Forum :: Hexenschmaus :: mythologie-
Gehe zu: